Gesichts- und Halsstraffung

Im Alter verliert die Haut an Spannkraft und einzelne Gesichtspartien sowie der Hals können erschlaffen und dadurch etwas herabhängen und faltig werden. Besonders häufig passiert das an den Wangen, der Mundpartie, dem Hals und den seitlichen Kieferregionen. Das kann dem Gesicht einen ungewollten Ausdruck verleihen. Betroffene wirken dann oft unfreiwillig müde oder unfreundlich. Zusätzlich können ungewünschte hartnäckige Fettdepots beispielsweise in Form eines Doppelkinns, das Aussehen negativ verändern. Ein Face- oder Halslifting ist jedoch ein massiver Eingriff – für Viele zu riskant.

In den letzten Jahren wurden vermehrt Lasertechnologien eingesetzt, um einzelne Fettdepots zu behandeln, bislang allerdings nur in Arealen außerhalb des Gesichts. Das vermehrte Wissen über Laser, wie diese mit dem Gewebe interagieren und dass auch das Gewebe mit einer solchen Behandlung  gestrafft werden kann, hat den sicheren Einsatz für subdermale Laser in der Gesichtsbehandlung möglich gemacht. Die Laser-Behandlung bietet Patienten in einer einmaligen, einstündigen Behandlung eine minimalinvasive Methode, das Gesicht und die Konturen wieder besser zu definieren.

Behandlung

Mit Hilfe des SideLaze800™-Laserverfahrens wird Energie unter die oberste Hautschicht, der Dermis gebracht, um die Hautelastizität, die Festigkeit der Haut und ihre Textur zu verbessern. Dank der einfachen Methode wird die Behandlungszeit deutlich verkürzt, und dadurch die Nebenwirkungen auch: es kommt selten zu Blutungen und es bleiben im Anschluss keine Narben. Nach einem Beratungs- und Aufklärungsgespräch wird der Patient fotografiert, um den späteren Behandlungserfolg zu dokumentieren. Die Behandlung findet unter sterilen Bedingungen statt. Es wird im Normalfall keine Narkose benötigt. Die zu behandelnden Areale werden markiert und Lidocain kombiniert mit Ephinedrin werden zur lokalen Betäubung injiziert. Kühlende Kompressen werden aufgebracht, um die Möglichkeit einer Verletzung der Haut auszuschließen. Nach einer Wartezeit von 15 Minuten kann mit der Behandlung  begonnen werden, indem die erforderliche Anzahl von Einschnitten vorgenommen wird, durch die der Laser unter die Haut geführt wird. Während der Behandlung wird die Temperatur der Außenhaut konstant überwacht, anschließend werden die Einstiche mit einer antibiotischen Creme versorgt. Ein Verband oder die orale Zugabe von Antibiotika werden nicht benötigt.

Ergebnis

Die positiven Konturen des Gesichtes können deutlich herausgearbeitet werden. Die Kollagenproduktion der Haut wird angeregt und wirkt dadurch straffer und dicker. Das Gesicht wirkt insgesamt wieder jünger, da bestimmte Alterserscheinungen minimiert werden. Bei der Behandlung von Gesichts- und Halspartien bietet der Laser eine sichere und effektive Alternative, die wissenschaftlich überprüft und bestätigt ist. 

Arzt Login