Gesund Leben

 

Mit der richtigen Ernährung in Kombination mit Bewegung können schon weitaus bessere Ergebnisse erzielt werden, als mit Cremes, Lotionen oder Sprays. Außerdem kann man noch einen positiven Nebeneffekt abgewinnen – Spaß! Denn hat man sich einmal auf eine gesunde Ernährung eingestellt und Bewegung in den Alltag integriert, lässt sich schnell feststellen, dass man sich insgesamt gesünder und vitaler fühlt.

Ernährung                                                                                                       

Ein hoher Genuss von gesättigten Fettsäuren, die besonders in Süßem, Fast-Food und Gebäck vorkommen, lässt die Fettzellen an Bauch, Beinen und  Po  nur wachsen. So können sich Fettzellen durch falsche Ernährung über einen längeren Zeitraum um das 200-fache im Vergleich zur Ausgangsgröße ausdehnen. Die orangenartige Netzstruktur in den Bereichen verstärkt sich dadurch enorm. Von Radikaldiäten ist jedoch abzuraten, da der Körper Hungergefühl und Unterversorgung von wichtigen Nährstoffen mit Heißhunger kompensiert. Auf lange Sicht gesehen baut man also kein  Fett  ab. Deshalb empfiehlt es sich, seine Ernährung langfristig umzustellen. Dabei ist es wichtig, dass die Ernährung abwechslungsreich ist, bestehend aus Obst und Gemüse, schnell abbaubaren Kohlenhydraten wie Vollkornprodukten. Fette sind nicht generell zu meiden, es kommt nur auf die Art des Fettes an. Um die gesättigten Fettsäuren sollte so lieber ein Bogen gemacht werden. Diese stecken in Fleisch, Wurst, Butter sowie fetthaltigen Milchprodukten. Der Verzehr von ungesättigten Fettsäuren ist jedoch wichtig, sollte aber nicht übermäßig sein. Ungesättigte Fettsäuren stecken in: Ölen, Fisch – besonders Kaltwasserfische – Avocados sowie Nüssen.

Bewegung

Bei der Bewegung kommt es nicht darauf an, dass Sie für den nächsten Marathon trainieren oder fünf Mal pro Woche das Fitness-Studio besuchen. Das wäre sogar nicht zu empfehlen. Denn auch hier – verhält es sich ähnlich – wie mit der Ernährung. Alles was in extremer Form betrieben wird, ist meist nicht von langer Dauer. Und genau das, ist auch bei der Bewegung wichtig. Sie sollte langfristig im Alltag integriert sein. Also lohnt es sich Bewegung in einem persönlichen Maß in den Alltag einzubauen. Bleibt keine Zeit für das Fitness-Studio? Dann nehmen Sie ab jetzt nicht mehr die Rolltreppe, sondern laufen die Treppen. Tauschen Sie die Bahnfahrt in die Stadt durch ein Fahrrad Tour. Oder legen Sie einen kleinen Spaziergang in Ihrer Mittagspause ein.

 

Arzt Login