Glossar

Fettzellen

Unter Fettzellen versteht man die Kammern in denen der Körper sein Fett einlagert. Sie bilden das Fettgewebe, welches zum Bindegewebe gehört. Die Fettzelle sammelt in Ihrem Zellleib Fett, das sie auch wieder abgibt. Das Fett erfüllt verschiedene Funktionen: Es  dient als Nahrungsspeicher und schützt vor äußeren Einflüssen, wie Kälte und Druck. Das erklärt auch, warum auch schlanke Menschen Fettzellen haben. Allerdings sind deren Depots meistens leer. Nimmt man mehr Nahrung zu sich, als der Körper verbraucht, vermehren sich die Fettzellen und wachsen. Sie können sich sogar bis um das 200fache ausdehnen. Die Fettzellen drücken dann entlang der Bindegewebsfasern nach oben an die Hautoberfläche: Orangenhaut entsteht.
 

 
« Fett     Haut »

Arzt Login